NEU   www.faustl.de   NEU

In Deiner Stimme schwingt die Idee von Dir selbst.

Entwickle eine Idee von Dir selbst, durch die Selbstwahrnehmung
Deiner Sprache und Deinem Gesang.
(Thomas Bremser)
________________________________________________________

Gesangsunterricht

In meinem Gesangsunterricht geht es, neben der Ausbildung
in einer Gesangstechnik, auch immer um sehr emotionale Momente. Hier spielt die Selbstwahrnehmung, die Kontrolle und Koordination der physiologischen und psychologischen menschlichen Vorgänge eine große Rolle. Die Befreiung der Stimme, wie wir es alle mal als Säugling erleben durften, kann in uns wieder zum Leben erweckt werden.

Interessante Fragen sind: Warum wurden wir nach stundenlangem Schreien als Baby nicht heiser? Wieso schaffen wir im Fußballstadium, oder bei einer Bandprobe, gerade mal 20
Minuten unbeschadet zu schreien? Was können wir von uns als ehemaliger Säugling lernen? Was sind die Primär-Funktionen unserer Stimmlippen? Warum kommt ein geschulter Opernsänger ohne Mikrofon über ein 120-Mann Orchester? Wo befindet sich unser
Resonanzkörper?

Auf dem Weg zu seinem eigenen Klang, stößt der Schüler auf eigene Grenzen und die Erweiterung seines emotionalen und
physiologischen Horizontes, ändert vielleicht so gar hier und da seinen  Blickwinkel auf die Musik und seine Umwelt.

Untrennbar mit dieser Ebene sind Selbstbewusstsein, Ausdruckswillen und Bühnenpräsenz verbunden. Da wir am Tag, auch als professioneller Sänger, mehr sprechen als singen, ist es nur logisch im Gesangsunterricht die Sprechstimme zu schulen.

Dies Alles bedeutet für mich Gesangsunterricht.

Ihr Thomas Bremser

Motto für 2016

In jedem
Menschen steckt
ein ungeahntes Potential an verborgenen,
schlummernden
Fähigkeiten.

Es gilt, sie
freizusetzen.

Ich behandle die
Menschen nicht. Ich wecke sie auf!

Alfred Tomatis (1920-2001)

 

News
Thomas Bremser wird im Januar 2017 als Countertenor und
Schauspieler an der
Volxbühne in dem Stück "Die Möglichkeit
einer Insel" von Michel Houellebecq unter der Regie von
Jörg Fürst auftreten.

Gesangslehrer / Vocalcoach
Thomas Bremser arbeitet seit 2003 als Gesangslehrer,
Stimmbildner,
Autor und Komponist in seinem eigenen
Gesangs-u.
Musikstudio in Duisburg Duissern. Außerdem
veranstaltet er Stimmseminare für Chöre und Gesangsgruppen.


Gesangsunterricht
Privater Gesangsunterricht auf Anfrage.
Mobil 0151 29103158


Thomas Bremser, Altus

erhielt seinen ersten Trompetenunterricht im Alter von 8 Jahren
und sang als Knabensopran in St.Lamberti zu Hildesheim.
Er nahm Trompetenunterricht bei Heribert Prell (Mönchengladbach),
nahm während seiner Zeit als Trompeter im Heeresmusikkorps 7
in Düsseldorf Unterricht an der Musikhochschule Köln bei Adam Bauer.
Zusätzlich nahm er Stunden bei Walter Holy (Collegium Musicum WDR)
im Fach Barocktrompete


1984 studierte er an der Robert-Schumann-Hochschule u.a.
bei Hea Soon Park,  Heinz Julius Scholz und Michaela Krämer
das Fach Altus / Counter-Tenor. Gesangunterricht bei Ingeborg Reichelt.
2002 bei Jan Fischer im Lichtenberger Institut.


Meisterkurse
Er absolvierte zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Emma
Kirkby, Paul Esswood, Anner Bijlsma, René Jacobs
und Max van Egmond. 1985 wurde er von dem
damaligen Intendanten Michael Hampe als Solist an
die Kölner Oper verpflichtet. Studien führten ihn an
das Mozarteum in Salzburg, wo er von Nikolaus Harnoncourt
im Jahr 1989 musikdramatisc
hen Unterricht erhielt.


Oper u. Konzert
1996 wurde er als Gast an die Bayerische Staatsoper München
verpflichtet. Im selben Jahr debütierte er als
Hänsel an der Kölner Oper. Auf internationalen Konzertreisen sang
Thomas Bremser u.a. unter der Leitung von Christopher Hogwood,
Frieder Bernius, Howard Amman, Georg Fischer und Arnold Östman.
2002 debütierte Thomas Bremser als„Schwan“ in der
Carmina Burana in der Kölner Philharmonie.


Pädagogik
Ende Spielzeit 2000/2001 freiwilliges Ausscheiden, nach über 9 Jahren,
aus dem Ensemble der Oper der Stadt Köln. Von Juli 2001 bis
Oktober 2003 studierte Thomas Bremser vier Semester Logopädie in
Bochum. 2002 erhält er bei Jan Fischer Unterricht in der
„Funktionalen Methode" nach Gisela Rohmert im Lichtenberger Institut.


Ensembles
Thomas Bremser gründete 2000 das Ensemble Zungenreden
mit der Akkordeonistin Britta Antunes. Zahlreiche Liederprogramme
führten das Ensemble Zungenreden u.a. an die Kölner Oper,
Museum Wilhelm Lehmbruck, das Ludwig Forum, Küppersmühle
und andere. Thomas Bremser ist Gründer des Thomas B Duo mit dem
Lautenisten Thomas
Bocklenberg.

Musikkritiker, Autor u. Komponist

Als Autor erzählt er in seinem Zyklus Orpheus am Rhein (2004-2011)
in verschiedenen Veranstaltungen die Geschichte von Orpheus
nd Eurydike neu. Gesamtkunstwerk: Triumvirat mit Orpheus,
Odysseus und Messias. Eine Musikrevue über König David ist
geplant. Im Dezember 2017 wird sein Musiktheaterstück
FAUSTL
Premiere haben.


Schulen
Seit 2006 engagiert sich Thomas Bremser im Bereich Kultur und Schule,
im Auftrag des Landes NRW.
Info:
http://kulturundschule.de/kuenstlerpool/detail.php?idUser=29081

Seit 2012 ist er im Projekt Jekits der Landesstiftung NRW im Auftrag
der Duisburger Musikschule "
Institut für Pianistik" an der Mozartschule,
ebenfalls in Duisburg, beschäftigt.


Des weiteren an der Bergschule in
Duisburg Meiderich leitet er mit der Duisburger Schulsozialarbeiterin
Heide Schubert den "Swimmy-Chor".

Gesangslehrer / Vocalcoach
Thomas Bremser arbeitet seit 2003 als Gesangslehrer, Stimmbildner,
Autor und Komponist in seinem eigenen Gesangs-u. Musikstudio
in Duisburg Duissern. Außerdem veranstaltet er Stimmseminare
für Chöre und Gesangsgruppen.

Zusammenarbeit mit dem
Theater an der Ruhr und der
Volxbühne in Mülheim an der Ruhr, leitet er den
CHOR DER GENERATIONEN.

Gesangsunterricht
Privater Gesangsunterricht auf Anfrage.

Kontakt
Thomas Bremser
Königsberger Allee 60
47058 Duisburg
Mobil 0151 291 031 58
Mail
thomasbremser@googlemail.com

Bernd Mischke (1953-2010)